zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite.

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Geschichte der Seilbahn. Entwicklung der Rax-Seilbahn (Privatbahn).

select language

Hauptbereich der Websiteinhalte

. zurück

Entwicklung der Rax-Seilbahn (Privatbahn)

Die gute Besucherfrequenz in den ersten Jahren nach der Inbetriebnahme der Bahn hat den Erbauern recht gegeben. Die Beliebtheit des Raxgebietes und Reichenaus brachte viele Gäste in das bekannte Erholungsgebiet. Die Attraktion des Neuen, eine "Seilbahn", das mühelos Erreichen des Wandergebietes auf dem Raxplateau in 1600 m Seehöhe taten ein übriges, um die Beliebtheit und den Erfolg der Rax-Seilbahn zu sichern.

Die Zeiten der Wirtschaftskrise vor dem zweiten Weltkrieg brachte auch hier einen Rückgang des wirtschaftlichen Erfolges. Erstaunlicherweise sind während der Kriegsjahre die höchsten Besucherzahlen, bis zu 240.000 beförderte Besucher pro Jahr, erzielt worden.

Wohl deshalb, weil an weitere Reisen nicht zu denken war und der Urlaub oder Ausflug in die naheliegende Bergwelt geschätzt war. Nach dem Krieg hat die Seilbahn zu ihrer alten Beliebtheit zurückgefunden. Durch Umbau erhöhte Förderleistungen, das heißt durch den Abbau von Wartezeiten, haben dies Wohl erleichtert.


Antriebsaggregat 1926 - Sommerkabine bei der Eröffnung 1926

zurück



zur Rax-Seilbahn